FANDOM


Bieradventskalender erfreuen sich von Jahr zu Jahr zunehmender Beliebtheit. So findet man Jährlich zur Winterzeit in immer mehr Geschäften und Supermärkten diese Art von Kalendern. Dabei wird das Prinzip eines normalen Adventskalenders verfolgt, nachdem sich in einem undurchsichtigen, verschlossenen Behälter (meist ein Pappkarton) 24 Flaschen Bier hinter 24 "Türchen" befinden. Der Kalender wird in der Regel aufgestellt, da die meisten Kalender mit ca. 12 Kg nicht zum Aufhängen geeignet sind. Traditionell wird dann beginnend am 1. Dezember täglich ein Türchen mit entsprechender Nummerierung geöffnet und das (in diesem Fall) Bier kann getrunken werden. Das letzte Türchen mit oftmals besonderem Inhalt wird am 24. Dezember, also zum Heiligabend, geöffnet. Ein Adventskalender soll somit die Vorfreude auf Weihnachten steigern und zudem die Wartezeit verkürzen.